Blackberry Q10 wird für Mai erwartet

Für den Monat Mai wird die Markteinführung des Blackberry Q10 in Deutschland erwartet. Zu Preisen zwischen 676 und 720 Euro nehmen bereits die ersten Onlinehändler Vorbestellungen an. Von den etablierten Mobilfunkanbietern hat o2 bisher als Einziger das Q10 in sein Angebot aufgenommen.

Für den Monat Mai wird die Markteinführung des Blackberry Q10 in Deutschland erwartet. Zu Preisen zwischen 676 und 720 Euro nehmen bereits die ersten Onlinehändler Vorbestellungen an. Von den etablierten Mobilfunkanbietern hat o2 bisher als Einziger das Q10 in sein Angebot aufgenommen.

Nachdem das, mit einer lernfähigen virtuellen Tastatur ausgestattete Blackberry Z10 schon seine ersten Kunden gefunden hat, soll also nun in Kürze das Tastatur-Smartphone Blackberry Q10 folgen.

Tastatur und kleineres Touchscreen

Die im QWERTZ-Layout erscheinende, an der unteren vorderen Frontpartie des Gerätes angebrachte Tastatur bietet an der oberen Frontpartie nur noch Platz für ein 3,1 Zoll großes Touchscreen-Diaplay, das mit 720 x 720 Pixel auflöst.

Als Betriebssystem kommt Blackberrys OS 10 zum Einsatz, das von einem 1,5 GHz starken Dual-Core-Prozessor angetrieben wird. Einem 2-Gigabyte-RAM steht ein integrierter 16 GB Flashspeicher zur Seite, der über eine microSD bis auf 64 GB erweitert werden kann.

Mit 8 Megapixel sorgt die Rückseitenkamera für scharfe Bilder und Videos in Full-HD-Auflösung, während die Frontkamera 2 Megapixel bietet.

Schnelles Surfen über LTE

Für die Übertragung der Daten hält das Blackberry Q10 alle gängigen Standards bereit. Neben LTE, Quad-Band-GSM und UMTS steht der WLAN-Standard 802.11 zur Verfügung. Daneben bieten der Nahverkehrsfunk NFC, Bluetooth Version 4.0 sowie ein GPS-Empfänger ihre Dienste an.