Telekom stellt mit der Speedbox LTE einen neuen Router vor

Telekom stellt mit der Speedbox LTE einen neuen Router vor

Auf einer im Rahmen der Vorbereitung der CeBIT stattgefundenen Pressekonferenz hat die Telekom ihren neuen Speedbox LTE Router vorgestellt. Dabei handelt es sich um den von Huawei hergestellten Router B593, der die Funktionen der bisher von der Telekom vertriebenen Router Speedport HSPA und Speedport LTE in einem Gerät vereint.

Auf einer im Rahmen der Vorbereitung der CeBIT stattgefundenen Pressekonferenz hat die Telekom ihren neuen Speedbox LTE Router vorgestellt. Dabei handelt es sich um den von Huawei hergestellten Router B593, der die Funktionen der bisher von der Telekom vertriebenen Router Speedport HSPA und Speedport LTE in einem Gerät vereint.

Damit bietet die Telekom voraussichtlich ab April oder Mai dieses Jahres ihren Kunden mit der Speedbox LTE einen universell einsetzbaren Router an, der sowohl im LTE-Netz als auch den UMTS- und GSM-Netzen funkt.

Das wahrscheinlich ohne Vertrag und ohne Simlock angebotene Gerät soll 149,95 Euro kosten.

Die Telekom Speedbox LTE bedient im LTE-Netz die Frequenzen 800, 1800 und 2600 MHz, deckt bei UMTS die Bereiche 900 und 2100 MHz und bei GSM den Frequenzbereich 850 MHz ab. Bereitgestellt werden dabei die bekannten maximal verfügbaren Geschwindigkeiten im Download von 100 MBit/s bei LTE und 42,2 MBit/s bei UMTS.

Die Speedbox LTE besitzt zwei externe Antennenanschlüsse des Typs SMA , eine Telefonbuchse RJ11 und vier LAN-Anschlüsse.

Die Verbindung ins Heimnetz ist wahlweise über einen LAN-Anschluss als auch über WLAN möglich, wobei über letzteres bis zu 32 Geräte mit der Speedbox LTE verbunden werden können.