BEEMO – ein neuer LTE-Stick

Beemo LTE Stick, Quelle: option.com

Einen neuen LTE-Stick mit Namen BEEMO kündigt das Option Development Centre Augsburg an. BEEMO wird neben dem Dual-Carrier HSPA+ auch LTE der Kategorie 3 mit bis zu 100 MBit/s im Downlink unterstützen.

Beemo LTE Stick, Quelle: option.com

Dabei wird ein Quadband LTE-Support den Einsatz des Sticks in den Frequenzbereichen von 800, 900, 1800 und 2600 MHZ gestatten. So dürfte der BEEMO von Option europaweit einsetzbar werden und in Deutschland für jeden Netz-Betreiber benutzbar sein.

Der flexible Einsatz dieses neuen Sticks wird durch seine Fähigkeit unterstützt, sich immer dann, wenn LTE nicht verfügbar ist, in ein UMTS-Netz einzubuchen, das im 900er beziehungsweise 2100er Band arbeitet. Noch breiter gestaltet sich die Möglichkeit des Einbuchens in unterschiedlichste GSM-Netze, die in den Frequenzbereichen 850, 900, 1800 und 1900 MHz funken.

Als Besonderheit zeichnet den BEEMO ein externer Antennenanschluss aus, der es gestattet, in empfangsschwachen Regionen eine 2×2 MIMO Antenne zu verwenden.

Außerdem wird der Stick mit der vorinstallierten Software U CAN geliefert, die eine Sprecherauthentifizierung für MacOS (10.5.8 oder aktueller) und Windows XP, Vista oder 7 ermöglicht. Diese Software kommt übrigens bereits auf einigen Sticks wie dem ICON 711 zum Einsatz.

Allerdings gab Option noch keinen Termin zur Markteinführung des LTE-Sticks BEEMO bekannt, der in dieser Funktionalität der erste dieses Herstellers sein wird.